Mediation

“Verständnis ist der größte Fortschritt in Richtung Frieden”

“Jeden Tag stehen Familien, Nachbarn, Paare, Angestellte, Unternehmer, Verbraucher, Verkäufer, Anwälte und Nationen dem gleichen Dilemma gegenüber: Wie kann man ein Übereinkommen finden, ohne sich zu zerstreiten? Wie können Menschen am besten mit ihren Diffirenzen umgehen…ohne dass sie in einem erbitterten Streit enden?*

Was ist Mediation?

Mediation ist ein freiwilliges und vertrauliches Verfahren, bei dem die Parteien mithilfe eines Mediators freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Beilegung ihres Konfliktes anstreben.

Ziel der Mediation

In einer Mediation versuchen die Medianten faire Lösungen im Interesse aller Beteiligten zu erarbeiten. Die Ergebnisse müssen von allen getragen werden und führen dadurch zu einem Frieden in den Beziehungen, der auch in Zukunft Bestand hat.

Warum Mediation?

  • Persönliche Beziehungen werden verbessert.
  • Psychische Belastungen werden vermieden oder reduziert.
  • Die Fähigkeit, Konflikte eigenständig zu lösen, wird gestärkt.
  • Mediation bietet Raum für kreative und individuelle Lösungen.
  • Mediation fördert eine friedliche und produktive Form des Umgangs.
  • Konflikte werden zeitnah und schnell bearbeitet.
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist günstig.

Anwendungsgebiete:

  1. Mediation im familiären/nachbarschaftlichen Umfeld.
  2. Mediation im interkulturellen Kontext.
  3. Mediation im öffentlichen Bereich.
  4. Arbeits- und Wirtschaftsmediation

 

* Fisher, Roger; Ury, William; Patton, Bruce: Das Harvard Konzept : Die unschlagbare Methode für beste Verhandlungsergebnisse. 25.,überarbeitete Auflage. Frankfurt/Main: Campus, 2015, S.14